Saris Ice Bucket Challenge

Lange war ich abstinent, jetzt bin ich endlich wieder da! Natürlich war ich in meiner Abwesenheit nicht untätig, denn ich habe mal wieder einige tolle LARP-Veranstaltungen besucht, darunter das “Zeit der Legenden” & das “Drachenfest”, sowie das “Epic Empires” vor zwei Wochen. Leider hatten wir vor Ort soooo unglaublich viel zu tun, waren hier & dort unterwegs, mussten die Welt vor Traurigkeit retten und so weiter, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin Fotos zu schießen.. was bedeutet, dass ich auf die offiziellen Bilder warten muss, um euch ein paar Eindrücke zu präsentieren. So ein Ärger!

Aber kein Grund zur Sorge, denn dafür gibt es eine andere Angelegenheit, über die ich berichten möchte. Die Medien sind aktuell voll davon, denn jeder tut es (ob aus sinnvollem Anlass oder lediglich wegen der Publicity sei einmal dahin gestellt), sie stellen sich der

(ALS) Ice Bucket Challenge!

 

Aber was ist das eigentlich, eine “Ice Bucket Challenge”?
Wie gesagt, viele tun es, aber einige vergessen dabei ganz den Sinn & Zweck, um den es eigentlich geht. Die sogenannte “Ice Bucket Challenge” wurde nämlich nicht aus purer Lustigkeit ins Leben gerufen, sondern eigentlich, um auf die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), eine bisher unheilbare, degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems aufmerksam zu machen & Spendengelder für Forschungszwecke zu sammeln.

Die Regeln

 

Dabei werden Mitmenschen herausgefordert, zum Beispiel via Youtube oder Facebook, sich der viralen Challenge zu stellen, indem sie:

  1. Entweder 100$/€ an die ALS Association oder eine vergleichbare Einrichtung spenden. Wenn sie dies nicht tun, müssen sie sich als Strafe mit einem Eimer voller eiskaltem Wasser übergießen.
  2. Entweder 10$/€ spenden & sich mit eiskaltem Wasser übergießen oder auf Wasser verzichten und den Einrichtungen 100$/€ zukommen lassen.

Die Regeln sind dabei vielfältig, haben sich inzwischen  allerdings mehr in der Richtung “spenden & übergießen” festgefahren. Was ganz großartig ist, weil die Teilnehmer mit ihren Spenden nicht nur etwas gutes tun, sondern auch mal ihren Stolz Stolz sein lassen. Denn so bitterernst das Thema eigentlich ist, so schön ist es doch zu sehen, wie viele Menschen bereit sind, für den guten Zweck über ihren eigenen Schatten zu springen & anschließend über sich selbst lachen können.

Natürlich ist die Nominierung auch an mir nicht schweigend vorüber gegangen, so wurde ich von der lieben Salome zur Challenge gefordert. Da konnte ich natürlich nicht Nein sagen & habe mich kurzerhand nass gemacht. Aber seht selbst :)

 

Gespendet wurde für die Katastrophenhilfe des Deutschen Roten Kreuz, was ich persönlich für eine gute Sache halte, vor allem, wenn man mal einen Blick in die Uraine & den nahen Osten wirft, wo definitiv akut zivile Hilfe benötigt wird..

Wer also zur Challenge gefordert wird, sollte sich gut überlegen, warum er eigentlich mitmacht & nicht nur den Spaß an der Sache sehen (auch wenn dieser natürlich gar wunderbar ist!), sondern auch einen kleinen Betrag aus eigener Tasche für den guten Zweck spenden. Denn niemand von uns muss sich doch eigentlich groß für ein paar Euronen verbiegen, oder? 

Scamparis

 Video by Scamparis.
Alle Rechte vorbehalten!

 

Grenzwacht & Gewinne

Wieder zurück im Lande hat ein ziemlich großer Berg an Arbeit auf mich gewartet, von dem aktuell gerade mal die Hälfte bewältigt wurde.. ärgs! Sowohl die Interviews für die neue Ausgabe der LARPzeit müssen noch geschrieben & korrigiert werden, genau so wie natürlich noch die Gewinner vom Lesefreude-Gewinnspiel gezogen und beliefert werden wollen. Und dann ist da ja noch diese kleine Sache mit der Messe am Wochenende…

Ich habe mich zunächst einmal den Gewinnern des Gewinnspiels gewidmet und somit stehen die Sieger fest.

Jeweils 1 von 3 tollen Büchern haben gewonnen:

Caren
Tintenmädchen
Ponine T.

Herzlichen Glückwunsch!

Gewinne

Die Bücher habe ich vor meiner Abreise zur Grenzwacht bestellt & was soll ich sagen – natürlich hat mal wieder nichts so hingehauen, wie ich es mir in meinem kleinen Optimistenhirn ausgemalt habe. Zwei Pakete sind zwar angekommen, eins davon war allerdings leider eine Falschsendung, die ich jetzt erst einmal wieder zurückschicken darf. Das dritte Buch lässt noch auf sich warten.. Die kleine Verspätung tut mir unglaublich leid, aber ich werde mich bemühen, die Bücher schnellstmöglich gebündelt rauszuschicken, sobald sie bei mir eingetroffen sind!

Nichts desto trotz bedanke ich mich bei allen, die mitgemacht haben & wünsche allen Gewinnern ganz viel Spaß beim Schmökern! :-)

 

Mein Wochenende auf der LARP-Veranstaltung “Grenzwacht 18″ (veranstaltet vom Engonien e.V.) war ein toller Auftakt für die diesjährige LARP-Saison! Zwar war das Wetter eher durchwachsen, kalt, und besonders nachts haben wir im Zelt wahnsinnig gefroren, doch haben die Kontakte, die wir knüpfen & die Aufgaben, die wir bewältigen durften, das alles rausgehauen und die Grenzwacht zu einer wirklich gelungenen Veranstaltung gemacht!

Grenzwacht 18 – die Kurzfassung

Die Ankunft wurde wie immer später als erwartet & so sind wir, eine halbe Stunde vor dem Ziel, in eine richtige Regenwand hinein gefahren, aus der wir so schnell leider nicht mehr raus kamen. Der Regen hat sich bis in die Nacht hinein hartnäckig gehalten, sodass wir unser Lager im Regen aufbauen durften. Die LARPer unter euch wissen sicher, wie ätzend Auf- & Abbauen im Regen ist.. 
Nachdem dann endlich alles stand mussten wir leider feststellen, dass unsere mitgenommenen Besenstiele leider nicht ausreichten, um unserem Sitzbereich die nötige Höhe zu geben.. entsprechend saßen wir also zusammen geduckt unter unserer kniehohen Plane, umgeben von einem Chaos aus Lagerkram und kochten uns im Regen & in OT-Klamotte unser Abendessen. Während auf der anderen Seite der Wiese in der Taverne die Post abging. Durchgefroren und nass haben wir somit entschieden, besser früh schlafen zu gehen, um den nächsten Tag erholt und ausgeruht anzugehen.

Der Freitag war leider wettertechnisch auch nicht viel besser. Es war kalt & regnerisch, aber alles in allem nichts, was ein schönes Feuerchen nicht regeln könnte. Zudem haben wir einen Ast gefunden, der so groß war, dass unser Segel endlich in ansprechender Höhe hängen und unser Chaos in ein anständiges Mini-Teestübchen wandeln konnte. Kurz danach haben wir dann auch endlich die ersten Bekanntschaften geschlossen und sind ziemlich schnell ins heißgeliebte Gesinde-Spiel eingestiegen. Bedeutet – wir haben rustikal gekocht, Wasserpfeife mit Freunden geraucht, Kaffee in einem Kaffeehaus getrunken, diverse Alkoholika konsumiert, Schlösser geknackt, eine Wachpatrouille ausgenommen, “Klumpatsch” gegessen, Seile gesponnen, in der Taverne gesessen, Würfelspiele gespielt, gewonnen, verloren, gesungen und gelacht. Am Samstag wurde dann auch endlich das Wetter etwas besser und je länger wir spielten, desto schwerer viel auch, wie so oft, der Abschied am Sonntag. 

Ich hoffe, dass ich vielleicht ein paar Fotos von uns in die Hände bekommen kann, die ich euch hier nachliefere, denn ich selbst habe natürlich, zerstreut wie ich manchmal bin, die Kamera daheim vergessen.. Schande über mein Haupt.

Wochenendplanungen

Am Wochenende steht dann endlich die langersehnte RPC, die Role Play Convention, in Köln an, bei der ich mich als Aussteller am Stand des Zauberfeder Verlags (Halle 5.2, A-041) versuchen darf. Ich freue mich sehr drauf, denn die RPC ist immer so eins meiner kleinen Highlights im Jahr. Dazu kommt, dass wir das Wochenende bei guten Freunden verbringen und uns am Abend sogar mit unserer liebsten Seefahrer-Crew treffen werden, mit der uns seit bereits 5 Jahren eine enge Freundschaft verbindet. So kommt die kleine Familie endlich wieder zusammen! Ich muss sagen, ich habe sie in den letzten Monaten sehr vermisst, auch wenn das letzte Treffen noch gar nicht sooo lange her ist :-)

Den nächsten Bericht gibt’s dann vermutlich nach dem Wochenende, dieses mal hoffentlich mit ausreichend Eindrücken & Fotos! Und wenn ihr Lust habt, dann kommt mich doch mal am Stand besuchen! :-)

Scamparis

 Fotos by Scamparis, Nabil Hanano & RPC Germany.
Alle Rechte vorbehalten!

Lesen macht Freude!

Heute ist der letzte Tag des “Blogger schenken Lesefreude”-Gewinnspiels im Rahmen des Welttag des Buches 2014, also heißt es für euch noch mal – ran an den Pott! ;-)

Um zu gewinnen müsst ihr mir lediglich euer Lieblingszitat aus eurem Lieblingsbuch verraten!

 

Wer mir seins verrät, dem verrate ich anschließend meins & ihr hüpft automatisch mit in den Lostopf für 1 von 3 tollen Buchpreise! Ich freue mich außerdem immer über neue Fans & Likes auf meiner Facebookseite!

Ansonsten hat sich bei mir & meiner Mama ein bisschen was getan. Ich habe euch ja vor einigen Tagen von meinem Vorhaben, “die Kleinigkeiten des Lebens”, erzählt und entsprechend gab es in den letzten Tagen natürlich einige Kleinigkeiten für meine Mama zu entdecken. Ein paar Fotos möchte ich euch deswegen nicht vorenthalten.

Mama2Mama1Mama4

Ich darf außerdem freudestrahlend verkünden, dass es meiner Mama seitdem schon deutlich besser geht & sie sich riesig über jede einzelne ihrer Kleinigkeiten freut :-) Endlich habe ich tatsächlich wieder das Gefühl, als wäre sie ein wenig “leichter” und zumindest für den Moment schaffen wir es, die dunklen Gedanken zu verdrängen.

Das ist immerhin ein kleiner Anfang, wie ich finde! ♥

 

In ein paar Tagen werde ich mein Projekt kurzzeitig pausieren und dann für 14 Tage ein wenig “anders” gestalten, denn mit dem 1. Mai werden auch meine Mama & ich für ein paar Tage in den wohlverdienten Urlaub entschwinden. Ich für das verlängerte Wochenende und meine Mama für 14 Tage nach Mexiko. Das ruft die besagten Änderungen auf den Plan. Da meine Mama quasi auf der anderen Seite der Weltkugel unterwegs sein wird und somit nicht vor Ort sein kann, werde ich ihre Kleinigkeiten einfach zu ihr bringen. Ich werde Postkarten und SMS schreiben, Fotos machen und weiterhin meinen Blog schreiben, damit sie diesen vor Ort oder nachträglich verfolgen kann. Ich hoffe sehr, dass ihr das & der zusätzliche Urlaub endlich ein wenig Unbeschwertheit zurückgeben können, denn sie hat es nach so langer Zeit einfach verdient :*

Morgen geht’s dann auch für mich 4 Tage lang endlich wieder auf in die schöne Welt des Liverollenspiels!

 

Ich hatte in letzter Zeit schon richtige Entzugserscheinungen, muss ich sagen, und es wird wirklich Zeit, dass der Sommer und die Großcons kommen. Ich für meinen Teil kann es kaum noch erwarten! Einen vollständigen Conbericht, sowie Fotos vom Wochenende gibt es dann im Laufe der nächsten Woche wie immer hier :-)

Die Gewinner der 3 Bücher werde ich dann auslosen, sobald ich von meinem Kurzurlaub wieder zurück bin!

Habt also bitte noch bis zur kommenden Woche Geduld. Bis dahin dürften dann auch eure Gewinne bei mir eingetrudelt sein :-) Bis dahin!

xo, Scamparis